Marke im Raum als Königsdiszipin der Kommunikation

Unser Ziel ist es, Ihre Kunden zu begeistern. Wie wir das tun? Indem wir Ihre Marke im Raum präsentieren und dabei alle Sinne ansprechen. Schließlich kommt es nicht nur auf die Architektur an, die das Auge beeindruckt. Auch Hören, Fühlen, Riechen oder Schmecken wollen aktiv erlebt sein. Wenn es gelingt, mehrere Sinne anzusprechen und zu orchestrieren, wird aus Einzelteilen ein reiches Ganzes. Und mit Begeisterung wird Ihre Zielgruppe in Fans verwandelt.

Messekommunikation als Ansprache aller Sinne

Ich sehe was, was Du nicht siehst

Seien wir ehrlich: Messe ist visuelle Reizüberflutung. Deshalb ist es so wichtig, schon von Weitem Aufmerksamkeit zu erregen und zugleich Orientierung zu geben. Ebenso wichtig ist es, beim Näherkommen zu überraschen und positive Gefühle zu wecken. Unser Ziel ist erreicht, wenn Messebesucher mit einem „Das-will-ich-mir-mal-genauer-anschauen“ Ihren Stand betreten.

Mit dem Ohr am Puls der Zeit

Musik kann zum Lachen bringen und zu Tränen rühren, Lärm aggressiv machen und Meeresrauschen beruhigen. Bei der Konzeption eines Messestands denken wir das Hören mit: Sound und Sounddesign spricht den Gehörsinn positiv an und transportiert Ihre Markenbotschaft. Dabei ist es wichtig, dass die Akustik und der Geräuschpegel als angenehm erlebt werden. Besucher möchten einem Fachgespräch, einem Interview, einen Vortrag oder einer Bühnendarbietung entspannt folgen können. Sie möchten „mit den Ohren dabei sein“.

Wie schmeckt Ihre Marke?

Sauer, süß, bitter, salzig, umami? Ist Ihr Unternehmen ausgefallenes Fingerfood, die Celebration Selection Box oder gar die simple Messewurst? Apfelsaft, Starkbier oder überraschende Cocktails? Denken Sie mit uns gemeinsam darüber nach, ob Sie an Ihrem Messestand in die Rolle des guten Gastgebers schlüpfen und Ihren Kunden ein Geschmackserlebnis bieten, das zu Ihnen passt. Der Genuss von kulinarischen Kleinigkeiten kann Momente schenken, die nachhaltig in Erinnerung bleiben.

Darf ich das mal anfassen?

Wussten Sie, dass sich an jeder Fingerkuppe etwa 700 Berührungsrezeptoren befinden? Kein Wunder, dass wir Dinge so gern anfassen oder mit dem Fingern über Materialien streichen. Haptik funktioniert aber auch ganz pragmatisch: Ist ein Produkt stabil oder wackelt es bei Berührung? Ist es praktisch, leicht zu bedienen, leicht oder schwer? Messen sind Orte an denen Anfassen nicht nur erlaubt, sondern erwünscht ist. Damit sich Ihr Kunde ein Bild machen kann, Ihr Produkt begreifen kann.

Wie das duftet!

Wer liebt ihn nicht, den Duft von frisch gebackenem Brot, einer frischen Frühlingswiese oder den Duft von Blumen? Erstaunlicherweise in der Tat nicht jeder. Wer findet den Duft von frischem Knoblauch erotisch? Wahrscheinlich eher wenige. Also gilt: Am Messestand lassen sich Düfte und Gerüche einsetzen, aber nur mit Bedacht und in Maßen. Wer hier übertreibt, hat schnell das Nachsehen. Wichtig ist, dass Ihr Markenversprechen und die Duftstoffe zusammenpassen.

Kommunikation auf Messen spielt eine große Rolle, die weit über den verbalen Austausch von Informationen hinausreicht. Bei der Planung und Realisierung von Projekten bedenken wir alle Ebenen, um Ihre Marke erlebbar zu machen.

Andrea Walburg
imb troschke

Messestände sind Touchpoints der Customers Journey

Bis ein Kunde Ihr Produkt erwirbt, tritt er an vielen Stellen in Kontakt mit Ihrer Marke. Er erlebt sie in verschiedenen Phasen immer aus einer anderen Perspektive, nähert sich ihr an, wird in ihren Bann gezogen. Ein herausragender Touchpoint auf der Reise zum Kauf ist ein perfekt geplanter und umgesetzter Messestand. Der wiederum wird mit gut gewählten, aufeinander abgestimmten Zutaten immens bereichert.

Markenkontaktpunkte die in Erinnerung bleiben

Event

Gezielte Aktionen, hochkarätig besetzte Foren, kulturelle Erlebnisse, überraschende Veranstaltungen: All das kann Besucher begeistern und bleibt in Erinnerung. Deshalb sollten sich zu einem einladenden Messeauftritt auch gut geplante Events gesellen. Schließlich sollen Ihre Kunden mit Ihrer Marke positive Emotionen verbinden.

Mensch

Messen sind Treffpunkte. Hier kommen Menschen ins Gespräch, ganz direkt und persönlich. Am Messestand werden Informationen und Neuigkeiten ausgetauscht, Beziehungen gepflegt und Kontakte geknüpft. Deshalb gilt: Ein Messeauftritt kann noch so perfekt gestaltet sein, erfolgreich wird er erst, wenn das Standpersonal seine Gastgeberrolle mit Empathie, Kompetenz und hoher Motivation ausfüllt. Gelingt es, Ihren Mitarbeitern, Besuchern und Kunden im Gespräch auf einer emotionalen Ebene positiv zu berühren, wird Ihre Marke gestärkt.

Catering

Essen und Trinken verbindet, bringt Menschen zusammen und schafft eine angenehme Atmosphäre. Das sollten Sie sich auf einer Messe zunutze machen. Dabei ist es wichtig, auch die Vorlieben eines internationalen Publikums im Blick zu haben. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Kunden auch kulinarisch zu überzeugen, ganz gleich, ob Sie eine Standparty ausrichten oder Ihren Kunden mit leichten, abwechslungsreichen Snacks verwöhnen möchten. Kreativ, differenziert, innovativ.

Viele Vorhaben - ein Anbieter: imb troschke

Marke, Menschen, Architektur, Event. Alle vier Aspekte dienen der perfekten Gestaltung Ihres Messestands. Ist der Messestand Ihr Aushängeschild auf einer Messe, sind es Ihre Mitarbeiter, die Ihre Marke repräsentieren, Beziehungen pflegen und neue Kunden gewinnen. Unsere Aufgabe: genau dafür die optimalen Voraussetzungen zu schaffen.

Strategie

Marken auf Messen werden nicht allein an ihrem Design gemessen, sondern auch an ihren Werten und ihrer Identität. Diese Attribute vereinen wir in einem starken Messekonzept und einer prägnanten Messearchitektur.

Messearchitektur

Eine gute Story. Eine spannende Architektur, die Ästhetik, Funktion und Ihre Ziele virtuos verknüpft. Wir entwickeln Messestände mit Charakter, die auf das Wesentliche in Ihrem Messedesign reduziert sind.

Hybride Events

Events und Konferenzen brauchen digitale Schnittstellen. Sie ergänzen das klassische Messewesen und erweitern die virtuelle Kommunikation. So lassen sich Synergieeffekte schaffen und Potentiale nutzen.